Veranstaltungen

Sortierung:
Informationsveranstaltung «künftige Schulstandorte»
Di, 22. September 2020 19:00 - Di, 22. September 2020 22:00
Schon während der Debatten zum Zusammenschluss der Schulen im Flaachtal im 2013 wurde die Frage nach den künftigen Schulstandorten der Schule Flaachtal breit diskutiert. Die damals dafür eingesetzte Projektgruppe bestehend aus Behördenmitgliedern aller Flaachtaler Gemeinden kam zur Erkenntnis, dass die bestehenden Schulen mindestens fünf Jahre lang weitergeführt werden können. Zudem deklarierte sie die Absicht, die fünf Primarschulen über diese Frist hinaus zu betreiben, sofern eine für alle Seiten sinnvolle Lösung gefunden werden könne. Diese Hoffnung hat sich jedoch nicht erfüllt, und auch die Idee, eine Tagesschule zu eröffnen, musste mangels eines ausgewiesenen Bedürfnisses aufgegeben werden.

Das Ziel der Schulpflege - als demokratisch legitimiertes Organ - ist es, eine ausgezeichnete Lernumgebung mit grösstmöglicher Chancengleichheit unter Erfüllung der gesetzlichen Vorgaben zu schaffen. Eltern und Lehrpersonen ist Planungssicherheit in Bezug auf den Schulstandort ein grosses Anliegen. Pro Standort alle Schulstufen (Kindergarten bis Mittelstufe) und die Fortführung des Mehrklassensystems im Rahmen der Lehrplan 21 Zyklen, die Beibehaltung des Organisationsstatuts und des kontinuierliche Weiterentwickeln des Schulprogramms sind weitere Rahmenbedingungen, welche es zu berücksichtigen gilt. Mit den bestehenden fünf Schulstandorten und den gesetzlichen Vorgaben zu den Klassengrössen kann diesen Anliegen nicht Rechnung getragen werden: jährlich müssen die Schülerzuteilungen zu den Schulstandorten neu erfolgen, was zu Unsicherheiten, Unverständnis und einigen Rekursen führt. Eine Reduktion auf weniger Schulstandorte wird diese unangenehme Situation künftig verhindern. Dabei ist sich die Schulpflege sehr wohl bewusst, dass die Schliessung eines oder mehrerer Schulstandorte für einen Teil der Flaachtaler Bevölkerung einen grossen Verlust in Bezug auf das Dorfleben darstellt.

Nach umfangreichen Abklärungen, Abwägen von vielen Vor- und Nachteilen und Anhörung aller Gemeinderäte des Flaachtals hat sich die Schulpflege aus 30 möglichen, allesamt einschneidenden Schulstandort-Varianten für die noch Optimalste - damals auch von den Gemeinderäten mehrheitlich Unterstützte - entschieden. Über das Vorgehen, Zwischenresultate und letztlich den Variantenentscheid mit den zu erwartenden Kosten sowie den demokratischen Beteiligungsmöglichkeiten der Bevölkerung wurde seit November 2018 laufend an den Gemeindeversammlungen berichtet. Auch die Andelfingerzeitung und der Landbote haben das Thema mehr als einmal aufgenommen.

Der Schulpflege ist eine breite Meinungsbildung zu den künftigen Schulstandorten sehr wichtig. An der letzten Gemeindeversammlung wurden dazu verschiedene Anfragen eingereicht, was zeigt, dass das Thema auch bei vielen Einwohnerinnen und Einwohnern des Flaachtals auf grosses Interesse stösst. Seit Februar 2020 ist der Schulpflege bekannt, dass sich eine Interessengemeinschaft mit 14 öffentlich bekannten Personen aus dem Flaachtal gebildet hat. Die Schulpflege hat die IG unmittelbar darauf dazu eingeladen, ihren nachhaltigen Lösungsvorschlag unter Einhaltung oben erwähnter Rahmenbedingungen an der bevorstehenden Informationsveranstaltung vom 22. September 2020 (ursprünglich 31. März 2020) bekannt zu machen. Einleitend werden Mitglieder der Schulpflege und eine Vertretung des Volksschulamts des Kantons Zürich Hintergründe des Variantenentscheids detailliert darlegen. Dabei wird auch die Möglichkeit zu Meinungsäusserungen aus der Bevölkerung geboten.

Das Geschäft Projektierungskredit zur Ausarbeitung der baulichen Massnahmen «Zusammenführung der bestehenden Primarschulstandorte in Buch am Irchel und Flaach» wird an der Gemeindeversammlung vom 25. November 2020 zur Abstimmung vorgelegt. Bei Zustimmung zum Projektierungskredit wird die Schulpflege unter Einbezug von Baufachleuten ein detailliertes Bauprojekt ausarbeiten. Eine Urnenabstimmung zu den baulichen Massnahmen findet im 4. Quartal 2021 statt. Vorbehältlich der Zustimmung an der Urne werden ab dem Schuljahr 2024/25 die Kindergarten und Primarschulen an den Standorten in Buch am Irchel und Flaach zusammengeführt werden.

Sofern es die dannzumalige Coronavirus-Situation erlaubt, werden die Informationsveranstaltung am 22. September 2020 (19h) und die Gemeindeversammlung vom 25. November 2020 (20h) in der Irchelhalle (Mehrzweckhalle) in Buch am Irchel durchgeführt.

Zur Registrierung (Vorschrift des BAG)
Ort: Buch am Irchel, Irchelhalle (Mehrzweckhalle)