VERANSTALTUNGEN

Exkursion Thurauen März 2016 Unterstufe Flaach

Sa, 05. März 2016

Die Unterstufe Flaach ging auf Spurensuche in die Thurauen. Dabei stellten die Kinder fest, dass Eichhörnchen, Biber, Mäuse, Vögel, Rehe und viele andere Tiere sichtbare Spuren hinterlassen - man muss sie nur finden!

[mehr]
Exkursion Thurauen 2016 Unterstufe Flaach

Sa, 28. Mai 2016

Passend zum Thema Frösche besuchte die Unterstufe Flaach das Naturzentrum Thurauen und durfte eine spannende Exkursion im Freien erleben.

[mehr]
Schulreise Unterstufe 2016

Fr, 17. Juni 2016 - Fr, 17. Juni 2016

Mitte Juni war es endlich soweit! Die Unterstufe Flaach konnte die langersehnte Schulreise antreten. Bei strahlendem Wetter fuhren die gutgelaunten Kinder mit ihren Lehr- und Begleitpersonen nach Ossingen. Im Bus wurden schon erste Süssigkeiten ausgetauscht. In Ossingen ging es dann zu Fuss weiter, der Thur entlang. Endlich wurde ein schöner Platz direkt am Thurufer gefunden. Schnell strecken die Kinder ihre Füsse ins Wasser, spielten oder gestalteten schöne Kunstwerke mit Naturmaterialien. Irgendwann war es Zeit für eine feine Wurst und so mussten alle kräftig mithelfen, ein Feuer zu machen. Mmmh, waren die Würste lecker! Viel zu schnell ging die Zeit vorbei und es musste die Heimreise angetreten werden. In Andelfingen gab es dann noch ein wohlverdientes Glacé, bevor dann alle zufrieden nach Flaach zurückkehrten.

[mehr]
Projekt Schnitzen Mittelstufe

Fr, 26. August 2016 - Do, 03. November 2016

Die Schülerinnen und Schüler der Mittelstufe besuchen während einem Jahr verschiedene Projektgruppen. Die Gruppe Schnitzen berichtet von den Erfahrungen in ihrem ersten Projekt bei Frau Schlumpf.

TEXTE ZUM SCHNITZ-PROJEKT 5./ 6. KLASSE

JEMIMA
Ich habe eine Schüssel gemacht. Das harte Holz war mühsam zu bearbeiten. Ich würde gerne wieder einmal etwas schnitzen. Mit meinem Projekt bin ich zufrieden. Das Balsaholz zu bearbeiten hat mir gut gefallen. Am Anfang fand ich es schwieriger als jetzt.

DAVID
Ich habe einen Bär aus Balsaholz gemacht und eine Schale aus Lindenholz, die aussieht wie ein Eichenblatt. Ich fand am Anfang war es echt mühsam mit den ungeschliffenen Werkzeugen. Es war besser, als sie von Herr Fehr in der Zimmerei geschliffen worden waren. Wir konnten in der Zimmerei beim Schleifen zuschauen. Obwohl ich schon wusste wie man schleift, fand ich es doch interessant.

SILVAN
Ich fand das Schnitzen lustig. Das Ausarbeiten war etwas mühsam. Ich habe einen Hund aus Balsaholz und eine Schale aus Lindenholz gemacht. Am Anfang war es schwierig, aber jetzt geht es gut. Wir schnitzten Lindenholz und feilten Balsaholz. Ich würde immer wieder schnitzen. Schnitzen braucht etwas Übung. Ich fand es cool, dass wir zu Herrn Fehr in die Zimmerei gehen konnten. Schnitzen ist cool, aber gefährlich. Das Einspannen war schwierig.

NICO
Ich habe einen Löffel gemacht und finde mein Projekt gut. Das Sägen war sehr mühsam. Ich würde sehr gerne wieder etwas schnitzen, zum Beispiel ein Tier, es müsste 1 Meter Durchmesser haben. Es brauchte viel Kraft und Ausdauer und man musste sehr gut aufpassen.in welche Richtung man schnitzt. Mit dem Hammer ging es nicht so gut, aber mit den geschliffenen Werkzeugen konnte man gut mit der Hand arbeiten.

TIM
Im Fach Projekt hatten wir das Thema Schnitzen. Ich habe mir vorgenommen ein Auto zu schnitzen, Das Schnitzen war ganz ok und hat mich auch nicht viel Mühe gekostet. Doch die Achse fürs Auto zu machen, an der richtigen Stelle die Löcher zu bohren, die richtige Schraubengrösse zu finden und die Räder zu befestigen, war mühsam. Am Anfang hatte es sehr viele stumpfe Werkzeuge, aber nachdem Herr Fehr von der Zimmerei sie geschliffen hatte, waren alle scharf. Es ging alles besser mit scharfen Werkzeugen. Den Hammer habe ich nur zum Schroppen gebraucht. Das Schnitzen habe ich mir anstrengender vorgestellt, ich fand das Schnitzen gut.

REMO
Es war cool zu schnitzen und es war lustig bei Herrn Fehr. Es ist nicht einfach, es braucht Kraft und Ausdauer. Mühsam war mein Fuss, das hat mich ziemlich aufgeregt.

JASMINE
Ich habe Im Schnitzprojekt einen Knochen, eine Schale und ein Dreieck mit Stufen gemacht. Die harten Holzstellen waren mehr mühsam als die anderen. Das wir in der Zimmerei dem Schleifen zusehen konnten, hat mir gefallen. Mit den geschliffenen Werkzeugen geht es viel besser, als mit den stumpfen. Ein Holz heisst Balsaholz und ist sehr leicht. Ich habe sehr vieles über das Schnitzen gelernt, zum Beispiel die Regel immer von sich weg zu schnitzen. Mir hat das gefallen, man braucht Ausdauer und Kraft. Es war eine coole Zeit! Man musste sich auch konzentrieren.

ANNA-LEA
Ich finde das Schnitzen macht Spass. Am Anfang war es etwas schwierig und streng, aber irgendwann hatte ich den Bogen raus und es ging gut. Ich würde gerne wieder schnitzen. Ich finde, dass mein geschnitzter Stifthalterfisch nicht so gut geworden ist, doch mit der Balsaholzarbeit bin ich zufrieden. Ich finde es beeindruckend was für grosse und schöne Sachen andere Leute und Künstler schnitzen können. Wenn ich wieder schnitzen dürfte, würde ich wahrscheinlich eine Kelle, eine Schale oder eine kleine Schildkröte schnitzen. Ich fand die Projektwoche cool.

JULIA
Ich habe einen Knochen gemacht und bin sehr zufrieden mit meinem Projekt. Mich hat beeindruckt, dass das Holz zum Teil so hart war und zum Teil so «weich». Es hat mir eigentlich alles gefallen. Die wichtigste Regel ist immer von sich weg schnitzen, ich weiss jetzt sehr viel mehr übers Schnitzen und würde gerne wieder schnitzen, vielleicht ein Tier. Mit geschliffenen Werkzeugen geht es viel besser. Es war mega cool.

ALICIA
Früher hatte ich überhaupt keine Ahnung vom Schnitzen. Jetzt kenn ich die Regeln vom Schnitzen schon viel besser. Ich denke Schnitzen ist eine sehr schöne Sache, um Sachen aus Holz zu machen. Es war wichtig für mich, dass man nach wenigen Minuten schon was erkennt. (Holz bringt mich meistens aus der Ruhe, weil man erst nach längerer Zeit erkennt, was es werden soll.) Ich habe erlebt, dass Schnitzen nicht so langweilig ist, wie man denkt.

[mehr]
Trickfilm in Plastilin

Do, 08. September 2016 - Fr, 09. September 2016

Unsere Trickfilme finden Sie auf https://www.youtube.com/channel/UCK3dW1EVODWPpDQCNvuDiAQ

[mehr]
Specht Exkursion

Fr, 23. September 2016

Ausflug der Unterstufe Flaach in die Thurauen

[mehr]
Bauernhofbesuch

Mo, 03. Oktober 2016

Die Unterstufe Flaach besuchte den Bauernhof der Familie Schläpfer, um mehr über das Leben und Arbeiten auf dem Bauernhof zu erfahren. Dabei durften die Kinder richtig anpacken: Kühe füttern, Stall putzen, Milchshakes machen und selbstgemachte Pommes Frites herstellen. Danach wurde der Hof erkundet und viele Fragen beantwortet. Nach der Znünipause spazierten die Kinder zum nahegelegenen Bauernhof der Familie Bachmann. Auch dort wurden die Tiere beobachtet und gefüttert und zum Schluss wartete eine grosse Überraschung auf alle! Mit dem Traktoranhänger fuhren alle zurück nach Flaach!
Ein grosses Dankeschön an Familie Schläpfer für die tolle Führung und den spannenden Morgen auf dem Bauernhof!

[mehr]
Exkursion Biber in den Thurauen

Sa, 05. November 2016 - Mo, 31. Juli 2017

Am 16. September versammelte sich die ganze Mittelstufe um 9 Uhr um gemeinsam in die Thurauen zu fahren. Dort erwarteten sie drei Fachpersonen des Naturzentrums, welche mit den drei Klassen eine Führung zum Thema Biber machte. Die Schülerinnen und Schüler waren begeistert von den Biberdämmen und konnten neben verschiedenen Biberspuren auch noch einen kleine Biberburg sehen. Zum Zmittag fuhren wir mit den Fahrrädern zu einem nahegelegenen Schnitzelschopf, wo uns Herr Bieri mit dem Grill erwartete. Bevor wir den Nachhauseweg wieder antraten, verbrachten wir die Zeit mit einem Geländespiel und einem Quiz zum Thema Biber. Mit vielen Eindrücken kamen wir wieder beim Schulhaus in Berg an und die Kinder wurden ins Wochenende entlassen.

[mehr]



SCHNELLZUGRIFF

Ferienplan
Aktuelles Schule Flaachtal
Aktuelles Berg / Buch
Aktuelles Dorf / Volken
Aktuelles Flaach
Aktuelles Sek


AGENDA