Skilager

Bye bye und auf Wiedersehen

 

Nach einem wunderschönen Morgen auf der Piste war es bereits wieder Zeit, sich von Obersaxen zu verabschieden. Wir blicken auf eine erfolgreiche, unfallfreie und abwechslungsreiche Woche in Misanenga zurück und es ist Zeit, "Danke!" zu sagen. 

 

Danke an alle Teilnehmer*innen für eine unvergessliche Woche!

Danke an das Küchenteam - Ladina und Suse haben für eine mega leckere Verpflegung gesorgt!

Danke an Otto, das wohl süsseste Lagermaskottchen, das es gibt!

Danke an alle Eltern, welche uns ihre Kinder eine Woche anvertraut und uns mit vielen feinen Leckerein eingedeckt haben!

Danke an das unglaublich tolle Leiterteam, ohne welches eine solche Lagerwoche nicht gestemmt werden könnte! 

Danke an Petrus, der uns zum Schluss doch noch wohlgesinnt war :)

 

Bis bald im Skilager 2021!

Skilager
Skilager
Skilager
Skilager
Skilager
Skilager
Skilager
Skilager
Skilager
Skilager

Abschlussabend

 

Musik, Tanz und Spiele bildeten den Rahmen des Abschlussabends. Gekrönt wurde der von den 6. Klässlern geplante Abend vom leckeren Dessert - Vanille- und Erdbeerglace mit selbstgebackenen Pussien von Ladina. Yummy! Zum Abschluss hörten wir im Gang noch den Abschluss der Gute-Nacht-Geschichte rund um unsere Hamstermeisterdetektiv Mister Marple bevor alle das letzte Mal in ihren Schlafsack krochen. Gute Nacht!

Skilager
Skilager

Skirennen

 

Bei strahlendem Sonnenschein fuhren wir heute Nachmittag unser Skirennen. Wir hatten zwar einige Stürze zu beklagen, allerdings haben sich fast alle wacker wieder hochgekämpft und sind das Rennen noch zu Ende gefahren. Sogar die Anfänger fuhren das ganze Rennen - es war richtig toll, die Fortschritte zu sehen! Herzliche Gratulation allen Fahrerinnen und Fahrern zur tollen Leistung!

 

Gruppe Rot/Schwarz (Andy)

  1. Marvin (0:52:12) -> Tagesbestzeit
  2. Evan (0:52:56)
  3. Mael (0:55:81)
  4. Fabienne (1:01:31)

 

Gruppe Blau (Domi)

  1. Ben (1:01:62)
  2. Nils (1:06:25 inkl. 5' Penalty)
  3. Pascal (1:08:12)
  4. Felix (1:09:06)

 

Gruppe Grün (Frau Strässler/Frau Aerni)

  1. Cristian (1:18:00)
  2. Timo (1:27:62)
  3. Joschua (1:57:56)
  4. Anouk (2:00:93)
  5. Amael (2:06:62)
  6. Jean (DSQ/1:38:87)
  7. Moritz (DNF)

 

Gruppe Snowboard (Mara, Mirco, Marc)

  1. Lean (1:24:87)
  2. Fridolino (1:40:18)
  3. Fridolina (1:53:75)
  4. Fridolin  (2:04:62)
  5. Greta (4:27:68)
Skilager
Skilager
Skilager
Skilager
Skilager
Skilager
Skilager
Skilager
Skilager
Skilager
Skilager
Skilager
Skilager
Skilager
Skilager
Skilager
Skilager
Skilager
Skilager
Skilager
Skilager
Skilager

Rüebliziehen oder doch lieber Kreissitzen?

 

Heute haben wir alle gemeinsam eingewärmt. Beim Evolutionsspiel, beim Kreissitzen und anschiessend beim Rüebliziehen wurde wir so richtig warm, bevor es für das Skirenntraining auf die Piste ging. 

Skilager
Skilager
Skilager
Skilager
Skilager
Skilager
Skilager
Skilager
Skilager
Skilager
Skilager
Skilager
Skilager
Skilager
Skilager
Skilager
Skilager
Skilager
Skilager
Skilager
Skilager
Skilager
Skilager
Skilager

Guten Morgen

 

Der heutige Tag verspricht ein wirklich schöne zu werden - perfekt für das Skirennen am Nachmittag.


Endlich auf dem Eis

 

Nachdem wir am Dienstag unseren Besuch im Rufalipark wegen zu wenig Eis absagen mussten, versuchten wir unser Glück am Mittwoch erneut und siehe da - das Eisfeld war offen. So marschierten wir alle nach dem lecker Nachessen (es gab Älpermagronen) gemeinsam die kurze Strecke zum Rufalipark. Bewaffnet mit Eishockeyschläger und Röbblis, an denen man sich festhalten konnte, wagten wir uns auf das kühle Nass. Das von Mirco und Marc kurzerhand erfundene Spiel "Röbli-Hockey-ohne-Stock" war ein voller Erfolg (vor allem für die Klasse A, welche 3:0 gewann :)). Beim abschliessenden Kettenfangis zeigte sich, dass einige ziemlich flink auf den Schlittschuhen und damit wir schwer zu fangen waren. Zurück im Haus genossen wir Popcorn und einen Winterpunsch, bevor es unter die Dusche und danach bald ins Bett ging. 

Skilager
Skilager
Skilager
Skilager
Skilager
Skilager
Skilager
Skilager
Skilager
Skilager
Skilager
Skilager
Skilager
Skilager
Skilager
Skilager
Skilager
Skilager
Skilager
Skilager
Skilager
Skilager
Skilager
Skilager
Skilager
Skilager
Skilager
Skilager
Skilager
Skilager
Skilager
Skilager
Skilager

Gut Ding will Weile haben

 

Gestärkt mit einem leckern Zmorgen, bestehend aus gesponsorten Gipfeli und selbst gebackenem Zopf (Vielen Dank dafür!), ging es heute der Sonne entgegen. Es schneite am Morgen zwar noch ein wenig und windete ziemlich stark, aber die Sonne strahlte dafür mit uns um die Wette. Die Piste war toll mit all dem Neuschnee und teilweise konnten wir sogar noch ein bisschen powdern. Da am Nachmittag das erste Mal wunderschönes Wetter war, wagten wir uns nochmals auf die Bretter. Vorsicht war geboten, schliesslich ist der Mittwochnachmittag der klassische Unfallnachmittag. Seit heute können alle mit dem Schlepplift fahren, auch haben alle den Weg zurück zum Haus, der über eine steile rote Piste führt, erfolgreich gemeistert und sind heil angekommen. Einige hatten nach der Rückkehr noch Energie übrig und versuchten es in einer Schneeballschlacht mit den Leitern aufzunehmen. Heute Abend geht es dann endlich auf das Eisfeld im Rufalipark.

Skilager
Skilager
Skilager
Skilager
Skilager
Skilager
Skilager
Skilager
Skilager
Skilager
Skilager
Skilager
Skilager
Skilager
Skilager
Skilager
Skilager
Skilager
Skilager

Not macht erfinderisch

 

Das stürmische Wetter trieb uns am Abend ins Haus, weshalb wir spontan einen zweiten Kinoabend für die einen und einen Spieleabend für die anderen anboten. Einige wenige schauten zusammen "Detektiv Pikachu" im Esssaal, während die anderen gemeinsam in ihren Zimmern "Werwölfle" spielten. Wir genossen die friedliche Atmosphäre im Haus während es draussen fleissig weiter schneite und stürmte. 

Skilager
Skilager

Nach em Räge schiint d Sunne...

 

... leider nur kurz, aber immerhin haben wir sie heute kurz gesehen. Danach kam der ersehnte Schnee, welcher es uns aber leider unmöglich machte, am Nachmittag auf die Piste zu gehen, da die Skilifte abgestellt wurden (ein bisschen Wind war auch noch im Spiel). Wir wollten eigentlich das Programm vom Mittwochnachmittag vorziehen, allerdings waren die Strassenverhältnisse so prekär, dass wir nicht ins Hallenbad fahren konnten. Die Schwimmgruppe blieb deshalb im/ums Haus, während eine grosse Gruppe die Schneeschuhe anschnallten und die Strecke zum "Leos" unter die Füsse nahm. Das geplante Abendprogramm, Schlittschuhlaufen im Rufalipark, fiel leider auch ins Wasser, weil es zu wenig Eis und zu viel Schnee hat, aber wir sind ja spontan.

Wir freuen uns auf jeden Fall auf die Pistenverhältnisse, welche wir morgen dann antreffen werden - Schnee sollte es jetzt auf jeden Fall genug haben. 

Skilager
Skilager
Skilager
Skilager
Skilager
Skilager
Skilager
Skilager
Skilager
Skilager
Skilager
Skilager
Skilager
Skilager
Skilager
Skilager
Skilager
Skilager
Skilager
Skilager
Skilager
Skilager
Skilager
Skilager
Skilager
Skilager
Skilager

Ein bisschen Afrika im Skilager

 

Ein Matrazenlager im Essraum, das kann nur eines bedeuten - KINOABEND! Gespannt verfolgten alle den König der Löwen und genossen in der Pause die leckeren Kuchen, welche wir von zuhause mitnehmen durften. Nach der Gute-Nacht-Geschichte fielen alle müde ins Bett und es war ziemlich schnell ruhig im Haus. 

Skilager
Skilager
Skilager

Aller Anfang ist schwer (vor allem, wenn das Wetter nicht mitspielt)

 

Rund 12 Kinder standen heute das erste Mal auf dem Snowboard oder den Skis. Mehr als die Hälfte unserer Lagerteilnehmer sind also in einer Anfängergruppe eingeteilt. Obwohl die Pistenverhältnisse alles andere als gut waren, verzeichneten die Anfänger bereits beachtliche Fortschritte. Hier einige Stimmen von der Piste:

 

"Es war toll, dass wir vorzeigen konnten, was wir schon können." (Lean, Snowboardgruppe Marc & Mirco)

 

"Es war allgemein sehr toll, ausser das Wetter …" (Mael, Skigruppe Andy)

 

"Die Gruppe und die Piste war toll, aber es hatte leider oft zu wenig Schnee." (Marvin, Skigruppe Andy)

 

"Es war super, aber es hatte leider zu wenig Schnee." (Anouk, Skigruppe Dominic)

 

"Das Skifahren hat Spass gemacht, aber ich bin noch ziemlich viel umgefallen." (Felix, Skigruppe Frau Strässler)

 

Aufgrund des schlechten Wetters mussten wir kurzfristig unser Programm umstellen, weshalb wir am Nachmittag im Haus blieben. Tschüttele, mit Otto laufen, zeichnen, Black Jack spielen, Plaudern, erholen, und so weiter stand auf dem Programm. Für den Abend ist nun das Kino geplant … Impressionen folgen :)

Skilager
Skilager
Skilager
Skilager
Skilager
Skilager
Skilager
Skilager
Skilager
Skilager
Skilager

Was für ein Hundewetter ...

 

Nicht nur unser Lagerhaustier "Otto" fand das Wetter heute nicht so toll, auch wir waren nicht wirklich begeistert. Bei strömendem Regen waren wir in Dorf und Volken mit dem Car losgefahren. Wir hatten die Hoffnung, dass sich die Sonne unterwegs mal irgendwo zeigt, aber wir wurden leider enttäuscht. Nichts desto trotz kamen wir gut im Ferienheim in Misanenga an. Die Stimmung war die ganze Fahrt über ausgelassen und die Vorfreude auf das Lager deutlich spürbar. Nachdem wir im Ferienheim die Zimmer bezogen hatten, gab es auch schon ein leckers Abendessen - Ghackets und Hörnli stand heute auf dem Speiseplan. Da uns das Wetter einen Strich durch das Abendprogramm machte, zogen wir kurzerhand den Casinoabend vor. Anouk, Ben und Cristian erwiesen sich als erfolgreichste Spieler und sahnten bei den Spielen Tschüttele, Yatzy, Jax, Schweine werfen, Roulette und Black Jack am meisten Chips ab.  Nach dem Abstecher ins Casino DoVo streckten wir doch noch kurz unsere Nasen zur Türe hinaus und machten eine kurze Taschenlampe-Abendwanderung. Müde aber zufrieden schlüpften wir danach in unsere Pyjamas. Für alle, die wollten, gab es eine Gute-Nacht-Geschichte. Eingekuschelt in die Schlafsäcke und bewaffnet mit Kuscheltieren hörten wir den Anfang der Geschichte von Mister Marpel (einem Hamster). So und nun ab ins Bett - guet Nacht!

Skilager
Skilager
Skilager
Skilager
Skilager
Skilager

3, 2, 1, LOS!

 

Mit der ersten Sitzung sind wir gemeinsam in die Planung des Skilagers 2020 gestartet. Obwohl das Team ganz neu zusammengewürfelt ist und sich an der Sitzung erst kennengelernt hat, konnten wir einen tollen, angeregten Abend miteinander verbringen und freuen uns riesig auf das Skilager! 


Skilager

TIme to go home

 

Nach einer wunderschönen Woche in Obersaxen ist es bereits Zeit, wieder nach Hause zu gehen. Den letzten Morgen verbrachten fast alle noch auf der Piste, während ein paar fleissige Bienchen zusammen mit Dany, Trix und Frau Aerni das Haus putzten - herzlichen Dank an Louis, Nathalie, Aline und Ailyn für das Mithelfen! Nach dem Abschiedslunch im Haus, bestiegen wir zufrieden aber müde den Car, der uns nach Hause bringen würde. 

 

Wir sagen DANKE für eine super tolle Woche!

 

Herzlichen Dank an das Küchenteam Dani und Trix, die uns die ganze Woche mit leckerem Essen verwöhnten!

Herzlichen Dank Mäse, Adi, Andi, Frau Schurter, Sascha für ihren tatkräftigen Einsatz als Skigruppenleiter!

Herzlichen Dank allen Eltern, dass sie uns ihre Kinder eine Woche anvertraut haben und natürlich für die leckeren Skilagerspenden!

 

Toll, dass ihr alle mit dabei wart!

 

Bis bald, 

Monika Spühler & Lena Aerni

 

 

Skilager
Skilager
Skilager
Skilager
Skilager
Skilager
Skilager
Skilager
Skilager
Skilager

Siegerehrung und Abschlussfeier

 

Am Abend gab es zum Abschluss noch die Siegerehrung. Alle Kinder bekamen eine Medaille und freuten sich entsprechend darüber. Die Vorfreude auf die anschliessende Abschlussfeier war gross. In der Disco, am Spieltisch, an der Bar und am Tschüttelikasten wurde ausgelassen gefeiert und ein letztes Mal die gute Stimmung genossen. Beim "eeeeeh Macarena" schwangen sogar einige Leiter noch das Tanzbein. Zum Abschluss gab es das gewohnte Gute-Nach-Geschichtchen und dann ging es in die Federn. 

Skilager
Skilager
Skilager
Skilager
Skilager
Skilager
Skilager
Skilager
Skilager
Skilager
Skilager

Renntag

 

Heute war der erste Tag, an dem uns die Sonne am Morgen nicht entgegen lachte. Dafür war die Vorfreude auf das Skirennen am Nachmittag gross. Da wir uns gestern von Sascha verabschieden mussten, waren die Schwarzen heute alle mit Frau Spühler auf der Piste. Am Morgen wurde noch fleissig in den Skigruppen geübt, bevor es dann am Nachmittag ernst galt. In den Skigruppenniveaus wurde um die Wette gefahren. Alle Rennfahrerinnen und Rennfahrer kamen heil im Ziel an und freuten sich über ihre super Leistung. Sogar die grüne Gruppe konnte auf einer verkürzten Piste mitfahren.

 

Wir gratulieren allen Kindern zu ihrer super Leistung!

 

Rangliste

 

Gruppe Schwarz (Frau Spühler, Sascha)

  1. Fiona Walt (46.97) - Tagesbestzeit
  2. Shona Zahn (47.48)
  3. Nino Saller (49.97)
  4. Andrina Kreis (50.77)
  5. Sereina Saller (50.96)
  6. Michèle Schug (56.87)

 

Gruppe Rot (Andi)

  1. Marvin Zahn (47.46)
  2. Leonie Bruderer (49.96)
  3. Nathalie Erb (51.17)
  4. Alja Ilg (53.12)

 

Gruppe Blau (Adi, Frau Aerni)

  1. Leon Wiesendanger (1:01.38)
  2. Pascal Erb (1:02.52)
  3. Nils Bichsel (1:02.82)
  4. Isabell Leutwiler (1:03.75)
  5. Ailyn Morger (1:08.83)
  6. Colyn Morger (1:09.43)
  7. Aline Ulmer (1:16.18)

 

Gruppe Grün (Frau Schurter, Mäse)

  1. Cristian Gentile (40.15)
  2. Anouk Ganz (40.32)
  3. Louis Burth (1:14.17)
Skilager
Skilager
Skilager
Skilager
Skilager
Skilager
Skilager
Skilager
Skilager
Skilager
Skilager
Skilager
Skilager
Skilager
Skilager
Skilager
Skilager
Skilager
Skilager
Skilager
Skilager
Skilager
Skilager
Skilager
Skilager
Skilager
Skilager
Skilager
Skilager
Skilager
Skilager
Skilager
Skilager
Skilager
Skilager
Skilager
Skilager
Skilager
Skilager
Skilager
Skilager
Skilager
Skilager
Skilager
Skilager
Skilager
Skilager
Skilager
Skilager
Skilager
Skilager
Skilager
Skilager
Skilager

Strahlendes Wetter wohin man schaut

 

Nach dem gemeinsamen Einwärmen (Rüeblizieh) durften wir einen weiterer wunderschöner Tag auf der Piste verbringen. Einmal mehr waren die Pisten perfekt, sowie auch das Wetter. Da der Mittwochnachmittag der klassische Unfallnachmittag ist, schnallten wir uns ausnahmsweise nicht die Skis an die Füsse sondern die Schneeschuhe. Beim Marsch bis zum Leo's genossen wir die tolle Aussicht und die Sonnenstrahlen. Nach einer kleinen Stärkung in Form von Getränken ging es schnurstracks auf dem kürzesten Weg wieder zurück ins Lagerhaus - querfeldein. Alle freuten sich auf das wohlverdiente Nachtessen und den darauf folgenden Filmabend. 

Skilager
Skilager
Skilager
Skilager
Skilager
Skilager
Skilager
Skilager
Skilager
Skilager
Skilager
Skilager
Skilager
Skilager
Skilager
Skilager
Skilager
Skilager
Skilager
Skilager

Schlittschuhlaufen bei Scheinwerferlicht

 

Im Rufalipark mobilisierten wir die letzten Kräfte und powerten uns nochmals richtig aus. Beim Eishockeyspielen und Robbenschnelllauf ging es heiss zu und her auf dem kalten Untergrund. Zurück im Haus genossen wir ein Bettmümpfeli und machten uns bereit für die Nacht. 

Schlaft gut!

Skilager
Skilager
Skilager
Skilager
Skilager
Skilager
Skilager
Skilager
Skilager
Skilager
Skilager
Skilager
Skilager
Skilager
Skilager
Skilager
Skilager
Skilager
Skilager
Skilager
Skilager
Skilager
Skilager
Skilager
Skilager
Skilager
Skilager
Skilager
Skilager
Skilager
Skilager
Skilager
Skilager

Oh du goldigs Sünnääli ... 

 

Ein weiterer wunderschöner Tag auf der Piste durften wir heute geniessen. Die Sonne begleitete uns auch heute den ganzen Tag und wir genossen sie und die super Pistenbedingungen in vollen Zügen. Leider gibt es von heute nicht nur Tolles zu berichten - Ryan musste nach einem Sturz mit dem Rettungsschlitten geholt und in den Spital gerbacht werden, wo eine Unterschenkelfraktur festgestellt wurde. Ihm geht es aber den Umständen entsprechend gut. Wir wünschen auf diesem Weg gute Besserung! 

 

Hier noch einige Eindrücke von heute:

Skilager
Skilager
Skilager
Skilager
Skilager
Skilager
Skilager
Skilager
Skilager
Skilager
Skilager
Skilager
Skilager
Skilager
Skilager
Skilager
Skilager
Skilager
Skilager
Skilager

Zu Besuch im Casino Royal

 

Am Montag veranstalteten wir einen Casinoabend. Am Rouletttisch, beim Schweinewerfen, beim Schüssel-Pong, am Jöggelitisch, beim Ligretto und beim Black Jack wurde heftig gezockt und um jeden Chip gekämpft. Bei der Rangverkündigung am Ende, durften die Erstplatzierten einen Preis abholen. Da alle mit viel Einsatz und Fairness gespielt hatten, durften natürlich alle einen Trostpreis entgegennehmen. Nach dem süssen Bettmümpfeli machten sich alle bereit für das Gute-Nacht-Geschichtchen.

Wir wünschen gute Erholung und gute Nacht!

Skilager
Skilager
Skilager
Skilager

Der erste Tag auf der Piste

 

Das Wetter und die Schneeverhältnisse meinten es gut mit uns - wir trafen rundum perfekte Verhältnisse an.

In folgenden Gruppen wagten wir uns auf die Piste:

 

Schwarz 1 (Sascha)

- Andrina

- Nino

- Shona

 

Schwarz 2 (Frau Spühler)

- Fiona

- Sereina

- Michèle

 

Rot (Andi)

- Marvin

- Nathalie

- Alja

- Leonie

 

Blau 1 (Adi)

- Leon

- Isabell

- Nils

- Pascal

 

Blau 2 (Frau Aerni)

- Ryan

- Ailyn

- Colyn

- Aline

 

Grün (Mäse, Frau Schurter)

- Cristian

- Louis

- Anouk

 

Hier noch einige Stimmen zum Tag:

"Die Piste war cool." (Ailyn)

"Es war perfekt und das Wetter war toll." (Fiona)

"Die Gruppen waren sehr toll und wir haben super Sachen gemacht." (Andrina)

"Wir hatten einen super Start." (Sereina)

"Wir haben gut geschlafen und es war eigentlich sehr ruhig." (Anouk)

"Es war ein schöner, sonniger Tag und in der Gruppe war es mega cool." (Shona)

"Es war mega cool, dass wir den ganzen Tag auf den Skis waren." (Leon)

"Ich fand es cool, dass ich die Parallelbögen gelernt habe." (Ryan)

"Es war cool, dass wir mit Sascha unterwegs waren und so viel machen konnten, was wir wollten. Wir durften zwar nicht auf die Schanze, aber das war nicht schlimm. Es war super, dass wir den ganzen Tag auf den Skis waren." (Nino)

"Ich fand es cool, denn meine Gruppe war klein und so konnte ich sehr viel lernen und es war lustig." (Cristian)

"Mir hat es gut gefallen und ich habe eine lustige Gruppe mit coolen Leitern." (Louis)

Skilager
Skilager
Skilager
Skilager
Skilager
Skilager
Skilager
Skilager
Skilager
Skilager
Skilager
Skilager
Skilager
Skilager
Skilager
Skilager
Skilager

Schneeolympiade 

 

Bei beissender Kälte stampften wir mit Fackeln bewaffnet nach draussen in den Schnee. Die Skigruppen haben sich bei Schlittenhunderennen, Schneeballweitwurf und Sackhüpfen gemessen. Zum Schluss stiessen alle mit Rimus auf die tolle Leistung und ein super Skilager an, bevor es wieder zurück an die Wärme ging. Nach einem Bettmümpfeli und einer Gute-Nacht-Geschichte waren alle bereit für das Bett.

Wir wünschen gute Nacht!

Skilager
Skilager
Skilager
Skilager
Skilager
Skilager
Skilager
Skilager
Skilager
Skilager
Skilager
Skilager
Skilager
Skilager
Skilager
Skilager
Skilager
Skilager
Skilager
Skilager
Skilager
Skilager
Skilager
Skilager
Skilager
Skilager
Skilager

... und angekommen!

 

Wir sind gut im Lagerhaus angekommen und haben bereits die Zimmer bezogen. In der Küche brutzelt es, der Jöggelikasten ist in Betrieb und aus den Zimmern tönt Musik - das Skilager hat eindeutig begonnen!

Skilager
Skilager
Skilager
Skilager
Skilager
Skilager
Skilager
Skilager

On the way ...

 

Währendem die Küchencrew bereits in Misanenga angekommen ist, winken wir zum Abschied aus dem Car und verabschieden uns für eine Woche von Dorf und Volken. Die Stimmung im Car ist ausgelassen und der Schnee vor den Fenster lässt erahnen, was uns in Obersaxen erwartet.

Skilager
Skilager
Skilager
Skilager
Skilager
Skilager
Skilager
Skilager
Skilager
Skilager - Das neue Leiterteam

Skilager - Die Vorfreude ist bereits spürbar!

Das Leiterteam

 

Das Leiterteam in diesem Jahr ist neu zusammen gewürfelt. Einige alte Hasen sind mit dabei, aber auch einige neue Gesichter. Hier möchte wir euch das Leiterteam kurz vorstellen.

 

Hintere Reihe (v.l.):

- Mäse Braun ist schon ein alter Skilagerhase und auch in diesem Jahr wieder mit dabei.

- Lena Aerni (Lehrerin Mittelstufe) ist zum zweiten Mal mit dabei und teilt sich dieses Jahr die Lagerleitung mit Moni Spühler.

- Andi Zahn (Papa) auch er ist nicht zum ersten Mal dabei und bringt wertvolle Erfahrung aus dem Skiclub mit ins Lager.

- Moni Spühler (Lehrerin Kindergarten) ist wie Mäse ein alter Skilagerhase (-häsin) und managet zusammen mit Lena Aerni das Skilager.

- Sascha Dünki ist ein erfahrener Skifahrer und fühlt sich auch auf dem Snowboard nicht unwohl, dieses Jahr begleitet er uns auf den Skis. 

- Trix Neukom ist unsere gute Fee in der Küche, die uns mit leckeren Köstlichkeiten verwöhnen wird.

- Eveline Schurter (Lehrerin Kindergarten) - ist das erste Mal mit von der Partie und bringt J&S Knowhow in unser Team

 

Vordere Reihe (v.l.):

- Adi Fleisch bringt Skilagererfahrung mit und neuen Wind in unser Skilagerteam.

- Dany Dreier (Hauswart) verstärkt als Allrounder nicht nur das Küchenteam, sondern ist quasi das "Mädchen für alles".

 

Wir konnten uns an den vergangenen Sitzungen bereits ein bisschen kennenlernen und freuen uns auf das gemeinsame Skilager mit euch!

Skilager

Let’s do this

 

Bereits im November fand die erste Leitersitzung statt und das Team ist fleissig am Vorbereiten des Skilagers 2019. Am Infonachmittag am 25. Januar 2019 gibt es letzte Infos dazu.

 

Wir freuen uns darauf!

 

Euer Leiterteam


Das Ende naht ...

 

Am Freitagmorgen ging es zum letzten Mal auf die Piste. Den letzten Pistentag läuteten wir mit einem gemeinsamen Einwärmen (Rüeblizieh) und einem Abschlussgruppenfoto auf der Piste ein. Danach ging es nochmals in den Gruppen ins Skigebiet. Bei einem Lunch nahmen wir schliesslich Abschied vom Lagerhaus und packten kurz darauf unsere Sachen in den Car. Pünktlich um 14.30 Uhr verliessen wir Misanenga und rollten der Heimat entgegen.

 

Das Skilager 2018 zu Ende und wir sagen DANKE!

 

Danke allen Lesern für das fleissige Mitverfolgen des Skilagers via Blog.

Danke allen Eltern für das Vertrauen, dass sie ins Leiterteam gesteckt haben.

Danke allen Kindern für die tolle Zeit.

Danke der glücklichen Fügung, dass wir das Lager ohne Unfälle überstanden haben. 

Danke dem Leiterteam für die unglaubliche Arbeit, welche es geleistet hat. 

 

Wir freuen uns auf nächstes Jahr und sagen: "Auf Wiedersehen!"

 

Skilager
Skilager
Skilager
Skilager
Skilager
Skilager
Skilager
Skilager
Skilager
Skilager
Skilager
Skilager
Skilager
Skilager
Skilager
Skilager
Skilager
Skilager
Skilager
Skilager
Skilager
Skilager
Skilager
Skilager
Skilager
Skilager

Schlussabend

Skilager
Skilager
Skilager
Skilager
Skilager

Resultate Skirennen

 

Das Skirennen war ein voller Erfolg. Ohne Stürze und mit viel Tempo fuhren alle Kinder zu super Resultaten. 

 

Grün (Hampi & Tschuegge)

  1. Vanessa Monsch (1:14.18)
  2. Greta Birkmaier (1:30.13)
  3. Ryan Bannwart (1:36.53)

 

Blau (Mäse)

  1. Ben Zenker (59:95)
  2. Gil Peier (1:00.70)
  3. Liv Zenker (1:01.75)
  4. Leon Wiesendanger (1:08.68)
  5. Isabell Leutwiler (1:10.94)

 

Rot 2 (Andy)

  1. Nino Saller (51.22)
  2. Marvin Zahn (51.45)
  3. Sereina Saller (52.32)
  4. Andrina Kreis (53.43)

 

Rot 1 (Lena Aerni)

  1. Alja Ilg (53.56)
  2. Leonie Bruderer (53.87)
  3. Nathalie Erb (54.51)

 

Schwarz 2 (Moni)

  1. Fiona Walt (48.47) 
  2. Shona Zahn (52.48)
  3. Michèle Schug (58.78)

 

Schwarz 1 (Döme)

  1. Levin Weber (50.23)
  2. Sina Saller (53.87)
  3. Vanessa Staub (56.46)
  4. Yves Leutwyler (59.39)
  5. Eva Gniffke (1:04.37)

 

Tagesbestzeit: Fiona Walt (48.47)

Skilager
Skilager
Skilager
Skilager
Skilager
Skilager
Skilager
Skilager
Skilager
Skilager
Skilager
Skilager
Skilager
Skilager
Skilager
Skilager
Skilager
Skilager
Skilager
Skilager
Skilager
Skilager
Skilager
Skilager
Skilager
Skilager
Skilager
Skilager
Skilager
Skilager
Skilager
Skilager
Skilager
Skilager
Skilager
Skilager - Tagesbestzeiten (v.l.n.r. Fiona, Levin, Nino)
Skilager

Weiss in Weiss

 

Der Donnerstagmorgen lässt sich einfach beschreiben: WEISS! Wir suchten uns den Weg über die Piste durch Nebel und Schneefall. Das Trainieren für das Skirennen war deshalb ein wenig schwierig. Nichtsdestotrotz sind die Kinder bereit für den Nachmittag und freuen sich auf das Rennen. Viel Erfolg!


Alternativprogramm

 

Da der Mittwochnachmittag bekannt ist für seine Unfallquote wurde ein Alternativprogramm zum Skifahren angeboten. Die Kinder waren entweder auf den Schneeschuhen oder im Hallenband. Folgend ein paar Eindrücke dazu:

Skilager
Skilager
Skilager
Skilager
Skilager
Skilager
Skilager

Auf der Piste trotz widrigen Umständen

 

Obwohl es am Morgen im Tal alles andere als rosig aussah, wagten wir uns auf die Piste - mit Erfolg! Nachdem wir uns durch das Nebelmeer gekämpft hatten, strahlte uns die Sonne entgegen. Erst beim Abstieg ins Tal zum Mittagessen hatten wir mit schlechter Sicht zu kämpfen.

 

Skilager
Skilager
Skilager
Skilager
Skilager
Skilager
Skilager

Eine rutschige Sache ...

 

Am Dienstagabend wagten wir uns nach einem leckeren Nachtessen nochmals nach draussen. Im Rufalipark wurden Schlittschuhe montiert, bevor wir uns auf das rutschige Eis wagten. Es wurde gefangen, Eishockey gespielt und Wettrennen gelaufen und vieles mehr. Bei Vanilleglace mit heissen Beeren wärmten wir uns danach im Lagerhaus wieder auf (oder kühlten damit wieder ein wenig ab - je nachdem). 

Skilager
Skilager
Skilager
Skilager
Skilager
Skilager
Skilager
Skilager
Skilager
Skilager
Skilager

Zum Zweiten

 

Grün bei Jüge und Hampi

Unser Tag war lustig und interessant. Ein bisschen doof war, dass ich mir mein Knie angeschlagen habe und es jetzt noch schmerzt. Es war cool, dass wir heute so viel gefahren sind - wir sind schon richtig schnell. (Ryan, 5. Klasse)

 

Blau bei Mäse

Ich fand es cool, dass wir mega weit gefahren sind und vor allem lange Wege gefahren sind. Dass ich manchmal umgefallen bin bin, gefiel mir aber nicht so. Meine Gruppe (Liv, Leon, Isabell, Ben) ist nicht so schnell, deshalb war es für mich super, dass ich in meinem Tempo fahren konnte. (Gil, 6. Klasse)

 

Rot 1 bei Frau Aerni

Es war cool, dass wir im Leo’s waren und dort eine heisse Schokolade getrunken haben. Wir lernten heute ein wenig carven und wie man die Hocke richtig macht. Es war alles  toll! (Leonie, 4. Klasse und Alja, 5. Klasse)

 

Rot 2 bei Andy

Es war toll, dass wir die schweren, schwarzen Pisten runterfahren konnten und dass wir oft frei fahren durften. Trotzdem haben wir immer wieder etwas gelernt und ein paar Übungen gemacht. Unsere Gruppe ist toll, vor allem dass fast alle aus der 5. Klasse sind ist super. (Adrien, 5. Klasse)

 

Schwarz 1 bei Döme

Wir sind auf einem Bein die schwarze Piste herunter gefahren und das war super - ein richtiges Abenteuer! Wir waren im Bananenwald, da hat es ganz viele Kurven. Unser Leiter hat uns eine coole Übung gezeigt: Wir mussten uns während dem Fahren hinsetzen, als ob wir auf dem WC sitzen würden. Das sah sehr lustig aus. (Vanessa, Eva und Sina, 6. Klasse)

 

Schwarz 2 bei Moni

Unser Tag war: Super! Perfekt! Das beste war, dass wir in der Halfpipe waren. (Fiona, 4. Klasse)

Skilager
Skilager
Skilager
Skilager
Skilager
Skilager
Skilager

Erster Tag im Schnee(14)
Bei gutem Wetter und perfekten Pistenverhältnissen haben wir super verpflegt den ersten Tag auf der Piste bestritten. Folgenden gibt es ein paar Bilder dazu:
Fotos herunterladen


Schneeolympiade

 

Nach dem leckeren Nachtessen ging es nochmals nach draussen - Schneeolympiade stand auf dem Programm. Im Fackelschein stampften wir zusammen einige Schritte durch den Schnee, bis wir bei der eigens für uns geschaufelten Schneebar (Danke den fleissigen Schauflern!) ankamen. Die Skigruppen duellierten sich beim Füdiböblen, beim Zielwurf und beim Eiertanz. Die grüne Gruppe aka Turboschnecken trug den Sieg davon und durfte einen kleinen Preis entgegen nehmen. Bei einem feinen Glas Rimuss wurde auf ein tolles Skilager angestossen und schlussendlich wieder zum Lagerhaus zurück gewandert. Mit einem Bettmümpfeli ging es schlussendlich ins Bett, wo noch munter weiter geplaudert wurde. Nach dem Lichterlöschen kehrte langsam aber sicher Ruhe ein im Lagerhaus. 

Guet Nacht!

Skilager
Skilager
Skilager
Skilager
Skilager
Skilager
Skilager
Skilager
Skilager
Skilager
Skilager
Skilager
Skilager
Skilager
Skilager
Skilager
Skilager
Skilager
Skilager

... und angekommen!

 

Wir sind gesund und munter im Lagerhaus angekommen. Die Zimmer sind bereits bezogen und die Koffer verräumt. Alle sind bereit für das Nachtessen und die darauf folgende Schneeolympiade.

Skilager
Skilager
Skilager
Skilager
Skilager
Skilager

Wir sind unterwegs ...

Skilager
Skilager
Skilager
Skilager
Skilager
Skilager
Skilager
Skilager
Skilager
Skilager

3, 2, 1, LOS!

Währendem die einen noch zuhause sind und die letzten Habseligkeiten zusammenpacken, sind die anderen bereits am Ziel angekommen und richten sich ein, damit sie uns heute Abend mit einem leckeren Nachtessen verwöhnen können. Die Küchenmannschaft ist mit ihren fleissigen Helfern bereits heute Morgen losgefahren und erwartet uns nun im Lagerhaus in Obersaxen.

Für die Kinder und die restlichen Leiter geht es um 14.00 Uhr in Volken und um 14.20 Uhr in Dorf los.

Wir freuen uns!

Skilager
Skilager
Skilager
Skilager
Skilager